Sie sind hier: >> dies und das >> Botanischer Garten Karlsruhe



Botanischer Garten der Universit�t Karlsruhe


zur�ck


Die Universit�t in Karlsruhe besitzt - wie fast jede Uni - einen botanischen Garten, in dem sich unter anderem auch einige fleischfressene Pflanzen befinden. Nachdem ich vor einige Monaten schon einmal dort war - allerdings ohne Kamera - bin ich jetzt noch einmal hingegangen und habe einige Fotos gemacht. Allerdings ist es mittlerweile schon Herbst geworden und die Pflanzen in dem sch�nen Au�enterrarium sind leider fast alle am Einziehen. Besonders schade ist es um die kleinen Byblis-liniflora-Weihnachtsb�umchen ;)

Der botanische Garten besteht aus einem Au�engel�nde, einem Haupthaus mit verschiedenen Gew�chsr�umen und einem Anbau, in dem der Tropenwald untergebracht ist.

Als erstes trifft man auf ein ca. 1qm gro�es Beetchen in einem der Gew�chsh�user, in dem haupts�chlich Capensis rumstehen. Neben den capensis gab es nur noch zwei Pinguicula-Arten, die eine davon vermehrte sich anscheinend ziemlich gut auf dem kiesigen Untergrund.






Dann standen dort noch zwei gro�e Ton(?)t�pfe. In dem einen stand eine Roridula gorgonias (nein, sie stand da wirklich!). Zum Zustand der Pflanze kann ich nicht viel sagen, da ich mich mit dieser Art nicht auskenne. Es standen aber im Anzuchtraum noch ca. 10 weitere T�pfe, alle Pflanzen waren ca. 30 cm. hoch. Ein Foto davon findet ihr weiter unten.
Im zweiten Tontopf befanden sich drei Drosophyllums:


Hier seht ihr jetzt mal die ganzen Roridulas (alles gorgonias). Was bitte machen die mit den ganzen Pflanzen? Verkaufen sie sie an andere botanische G�rten? Oder stehen die nur da um uns zu �rgern?!?




Das Tolle an botanischen G�rten ist, dass sie kostenlos sind und auch fast immer ge�ffnet. Zwar gibts in Karlsruhe den sch�nen Schlo�park, in dem man sich mit einem Buch in die Sonne legen kann, aber der kleine botanische Garten der Uni ist da durch einige kleine, sehr gem�tliche B�nke in Richtung der Nachmittagssonne durchaus konkurrenzf�hig ;)






zur�ck