Sie sind hier: >> die pflanzen >> heliamphora



Heliamphora - Sumpfkrug







Allgemeines:

Der Sumpfkrug ist eine schwierig zu haltende Art und f�r Anf�nger auf keinen Fall zu empfehlen.
In seinem Heimatgebiet in Venezuela ist es feucht, neblig und felsig. Tags�ber scheint die Sonne direkt auf die Pflanzen, trotzdem bleibt es aufgrund der Umgebung relativ k�hl. Diese Bedingungen bei uns nachzuahmen ist nicht einfach. Ich kaufe mir diese Pflanzen nie, da ich ihnen eigentlich keine guten Bedingungen bieten kann. Ich muss immer Kompromisse finden, viele der Pflanzen wachsen ein paar Jahre gut und dann geht doch wieder etwas schief.
Dennoch hier ein paar Kulturhinweise f�r diese Art:

Licht
Heliamphora ben�tigt viel direkte Sonne oder k�nstliche Beleuchtung. Unzureichende Lichtverh�ltnisse sorgen schnell f�r verk�mmerte Schl�uche und Einstellen des Wachstums.

Temperatur
Die Pflanzen vertragen tags�ber durchaus h�here Temperaturen, solange sie gen�gend Licht bekommen. Nachts sollte die Temperatur auf jeden Fall unter 20 Grad fallen.

Substrat
Sehr durchl�ssig, Perlite und Quarzsand, eventuell auch Sphagnum sind geeignete Zus�tze zum gew�hnlichen Torf. Die Wurzeln sollten k�hl gehalten werden, man kann dazu beispielsweise die Pflanzen in Tont�pfe setzen. Staun�sse ist zu vermeiden. Nur gelegentlich im Anstau stehenlassen, das Substrat darf allerdings nie austrocknen.

Vermehrung
Die Pflanzen bilden Samen aus, Blatt- und Wurzelstecklinge funktionieren nicht. Eine weitere M�glichkeit der Vermehrung ist die Teilung der St�cke mit mehreren Vegetationspunkten.




Heliamphora heterodoxa

Herkunft: Tepuis, Venezuela
Wuchs: terrestrisch, strauchbildend, mehrj�hrig
Gr��e: bis zu 25 cm
Bl�te:
Fallentyp: passive Grubenfalle
Haltungsbedingungen: s.o.
Schwierigkeitsgrad:

Heliamphora heterodoxa habe ich im Fr�hjahr 2003 von Martin Reiner erhalten. Ich habe die Pflanze den Sommer �ber versuchsweise ins Moorbeet gepflanzt, wo sie sich nicht sehr wohl gef�hlt hat (im Gegensatz zu H. minor). Im Herbst habe ich sie dann zu H. nutans ins Terrarium gestellt. W�hrend H. nutans dort wunderbar w�chst, will H. heterodoxa mal wieder nicht so richtig. Die Pflanze bildet am laufenden Band juvenile Schl�uche, die einen sehr sch�n ausgef�rbten Kragen besitzen. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch genug, es ist hell genug und die Pflanze ist alt genug - aber irgendwie will sie nicht so richtig.
MAI 2004: Nun hat die Pflanze sich endlich entschlossen, adulte Schl�uche zu bilden. Ein Foto davon unten. 2006: Nach einiger Zeit guten Wachstums ist die Pflanze leider eingegangen. Es war zu warm im Terrarium und einige der Heliamphoren haben die Hitze nicht �berstanden.


juvenile Schl�uche adulter Schlauch


Weitere Informationen zu Heliamphora heterodoxa:
LITERATUR:
The Savage garden von Peter d'Amato, S. 114 f
WEB:
http://www.drosophyllum.com >> Arten >> Heliamphora| http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/index.ffp >> Arten >> Heliamphora heterodoxa | http://heliamphora.de.vu >> Heliamphora >> Heliamphora heterodoxa (ganz unten)





Heliamphora minor

Herkunft: Tepuis, Venezuela
Wuchs: terrestrisch, strauchbildend, mehrj�hrig
Gr��e: bis zu 20 cm hoch
Bl�te: wei�, bis zu 8 Bl�ten pro Stiel
Fallentyp: passive Grubenfalle
Haltungsbedingungen: s.o.
Schwierigkeitsgrad:

Seit einiger Zeit kultiviere ich eine Pflanze dieser Art in meinem Terrarium. Ich habe es so gestellt, dass es in der Ecke, wo die Heliamphora steht, vom Sonnenlicht erreicht wird. Ich hoffe so genug Licht zus�tzlich zur Kunstbeleuchtung zu bekommen. Wie's weiterhin mit ihr ausschaut, werde ich berichten.

UPDATE HERBST 2003: Die Pflanze hat im Fr�hjahr gebl�ht und ist dann etwas schwach geworden, sie hat wieder angefangen, juvenile Schl�uche zu bilden. Im Sommer habe ich sie dann mal versuchsweise ins Moorbeet gepflanzt, wo sie sich dann recht schnell wieder erholte und adulte Schl�uche bildete.

FR�HJAHR 2004: Die Umgew�hnung vom Klima drau�en im Moorbeet ans Klima im Terrarium hat der Pflanze nicht sonderlich gutgetan. Noch dazu hatte sie irgendeinen Wurzelsch�dling, vermutlich Wurzell�use (wei�er Flaum, auch unter der Erde). Das hat ihr dann den Rest gegeben - sie ist leider eingegangen.



Heliamphora minor mit Bl�tenansatz Kr�ge mit Verdauungsfl�ssigkeit Aufgehende Bl�te Bl�ten wachsen anscheinend immer
nach unten...
Pflanze im Moorbeet


Weitere Informationen zu Heliamphora minor:
LITERATUR:
The Savage garden von Peter d'Amato, S. 114 f
WEB:
http://www.drosophyllum.com >> Arten >> Heliamphora| http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/index.ffp >> Arten >> Heliamphora minor | http://heliamphora.de.vu >> Heliamphora >> Heliamphora minor (ganz unten)





Heliamphora nutans

Herkunft: Tepuis, Venezuela
Wuchs: terrestrisch, strauchbildend, mehrj�hrig
Gr��e: bis zu 30 cm
Bl�te:
Fallentyp: passive Grubenfalle
Haltungsbedingungen: s.o.
Schwierigkeitsgrad:

Heliamphora nutans kultiviere ich seit Sommer 2003. Die Pflanze f�hlte sich erst so garnicht wohl, was wahrscheinlich an einer zu niedrigen Luftfeuchte lag. Erst im Herbst 2003 stellte ich sie dann in ein Terrarium mit k�nstlicher Beleuchtung durch zwei Energiesparlampen um. Dieses Terrarium ist vollst�ndig abgedeckt, so dass die Luftfeuchte recht hoch ist. Tags�ber steigt die Temperatur durch die beiden Lampen nicht besonders hoch an (ein Vorteil der Energiesparlampen), so dass maximal 22�C erreicht werden. Nachts ist es im Raum, in dem das Terrarium steht, etwas k�hler (ca. 19�C). Die Pflanze scheint sich sehr wohl zu f�hlen, sie hat sich zuerst mehrfach geteilt und danach begonnen, adulte Schl�uche zu bilden.
FR�HJAHR 2007: Die Pflanze ist aufgrund eines Pilzes eingegangen. Schuld war vermutlich zu altes Substrat in Kombination mit Anstaubew�sserung. Den Anstau hat die Pflanze jahrelang gemocht, allerdings h�tte ich sie wohl doch irgendwann mal umtopfen m�ssen...
FAZIT: Diese Art hat sich als sehr robust und w�chsig unter nicht optimalen Bedingungen erwiesen. Wenn ich mir jemals selber eine Heliamphora kaufen werde, dann wohl diese Art.


Pflanze


Weitere Informationen zu Heliamphora nutans:
LITERATUR:
The Savage garden von Peter d'Amato, S. 114 f
WEB:
http://www.drosophyllum.com >> Arten >> Heliamphora| http://www.fleischfressendepflanzen.de/db/index.ffp >> Arten >> Heliamphora nutans | http://heliamphora.de.vu >> Heliamphora >> Heliamphora nutans (ganz unten)